Top trends content management

Whitepaper - Responsive Webdesign

12 Tipps und die 6 wichtigsten Antworten

Mobiler Index und Responsive Webdesign

Anfang November zeigte eine Statistik von StatCounter, dass die Zahl der weltweiten Webseitenzugriffe von Smartphones und Tablets aus erstmals die Zugriffe durch Desktops und Laptops übertraf.

Google hat jetzt auf diesen Trend reagiert und angekündigt, dass zukünftig der Mobile Index der Suchmaschine als primärer Index dienen soll. Der Desktop-Index rückt an die zweite Stelle. 

Für Webseiten bedeutet das, dass die mobile Optimierung damit endgültig nicht mehr unter ‚nice to have’ fällt, sondern bald als wichtiger Rankingfaktor eine zentrale strategische Bedeutung einnimmt. 

Die beste Lösung ist es deshalb, mit Responsive Webdesign sicherzustellen, dass die Webseite für alle Endgeräte optimiert ist und sich die Inhalte automatisch den unterschiedlichen Darstellungsformaten und Browsern anpassen.

Unternehmen, die bisher noch keine Responsive-Seite haben, sollten sich jetzt damit auseinandersetzen und den Relaunch angehen.