Kunde

Klinikum der Münchner Ludwig-Maximilian-Universität

Der digitalisierte Klinikalltag

Sie wollen mehr wissen? Wir informieren Sie gerne!

Jürgen Primbs, Leiter der Stabsstelle Neue Technologien Internet-Intranet, berichtet vom Digitalisierungsprozess des Klinikums der Ludwig-Maximilian-Universität. 

Rouven Behnke, Software Engineer bei JustRelate, stellt die Portal-Projekte des LMU Klinikums vor. 

"Wir haben uns eine Weile mit Hochdruck nur mit der Datensicherheit unserer Portale beschäftigt und uns regelrecht gegenseitig hochgeschaukelt, aber auf einmal lag die Lösung auf der Hand. Wenn so eine intensive Zusammenarbeit letztlich von Erfolg gekrönt ist, dann macht es richtig Spaß!“

Jürgen Primbs, Leiter der Stabsstelle Neue Technologien Internet-Intranet

Kunde

Das LMU Klinikum zählt mit seinen beiden Münchner Standorten Campus Großhadern und Campus Innenstadt zu den größten Universitätsklinika in Deutschland und Europa. Das Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) gliedert sich in 29 Fachkliniken, elf 13 Institute, und sieben Abteilungen sowie 52 interdisziplinäre Zentren und behandelt jährlich 500.000 Patienten in ca. 2000 Betten mit 1800 Mediziner und 3300 Pflegekräfte. Es zählt national und international zu den führenden medizinischen Standorten. 

Ziele

Der digitalisierte Klinikalltag bei den LMU Kliniken: „Kurze Wege für Patienten, Fachärzte, Personal, unkomplizierte Abläufe und minimale Wartezeiten. Ein bequemer Online-Check-In soll das Personal entlasten und Patienten und Angehörigen unnötige Wartezeiten ersparen, und allen Beteiligten den Aufenthalt im Klinikum so angenehm und unkompliziert wie möglich machen.

Umsetzung

Auf Grundlage der JustRelate Plattform wurden inzwischen viele Portale entwickelt, die die Digitalisierung des Klinikums vorantreiben. Der Umgang mit sensiblen Patientendaten zwischen Portalen, Inter- und Intranet des Klinikums erforderte ein komplett neues, und lückenloses, Sicherheitskonzept. Letztlich dürfen noch nicht einmal den Entwicklern oder den Administratoren die Daten zugänglich sein. Zur Übertragung bedienen wir uns eines innovativen, mehrfach gesicherten Verschlüsselungskonzeptes, das mit temporären, lokalen Passwörtern funktioniert.

Ergebnis

Es wurde eine Web-Plattform für Patienten und Ärzte des LMU Klinikums entwickelt, bei der neben der Online-Terminvereinbarung auch der bidirektionale Austausch von Patientendaten für Ärzte möglich ist. Die Digitalisierung erleichtert im Klinikum das Arbeiten und sorgt für die Vereinfachung von Prozessen. Die Redakteure sind glücklich, da durch die hervorragende Usability und das einfache Editieren von Inhalten keine Schulungen nötig sind. Eine dynamische Weiterentwicklung der Plattform und der Portale ist jederzeit und und sehr einfach möglich. So ist das Klinikum zukunftssicher für alle kommenden Entwicklungen und Technologien aufgestellt. Insbesondere das API-Driven Development und die agile Arbeitsweise von diversen Applikationen macht Spaß und ermöglicht schnelles Reagieren.