Digital:Business - Digital:Relaunch

Digital:Business

AI Thinking - Chancen und Herausforderungen von Daten & Künstlicher Intelligenz im Mittelstand

Künstliche Intelligenz wird die Welt nachhaltig verändern und damit Unternehmen vor unzählige neue Herausforderungen stellen. Es gilt, Neues zu lernen, Strukturen zu schaffen und Arbeitsweisen und Prozesse einer Generalüberholung zu unterziehen. Dabei stehen weder Technologie noch Disruption im Vordergrund. Das harmonische und nahtlose Zusammenspiel aus menschlicher und künstlicher Intelligenz wird in nahezu allen Unternehmensprozessen zum Dreh- und Angelpunkt von strategischer Unternehmensentwicklung und operativer Planung. Wie Unternehmen von “AI Thinking” profitieren können, erfahren Sie im Vortrag von Klaas am 11.02.2019 auf der Digital:Relaunch Konferenz.

Innovation: Die zweite Halbzeit der Digitalisierung

Die erste Welle der Digitalisierung mit ihrem Höhepunkt um die Jahrtausendwende war die Geburtsstunde vieler Plattformunternehmen wie Google, Amazon, Alibaba oder Tencent, die heute die digitale Ökonomie dominieren. Nun erleben wir eine Phase ähnlich hoher Investitionen, die vor allem in neue Technologien wie Künstliche Intelligenz fließen. Da die Gewinner der ersten Phase auch die Hauptinvestoren der zweiten Phase sind, ergeben sich spannende Kombinationen neuer digitaler Geschäftsmodelle aus Plattform- und Informationsökonomie, die heute die Spielregeln vieler Märkte bestimmen. 

Worauf müssen sich Entscheider in der Plattform-Ökonomie einstellen? In den ersten Jahren der Digitalisierung haben sich die Unternehmen allzu oft auf ihre internen Prozesse fokussiert, aber dabei vergessen, neue digitale Geschäfte aufzubauen. Dort liegt die wahre Wertschöpfung und dort werden die nachhaltig wirkenden Wettbewerbsvorteile erzielt. 

Die 100 Jahre alte Heizungsbau-Firma Viessmann sieht die Digitalisierung nicht als Bedrohung, sondern als Chance, sich weiterzuentwickeln. Aber auf dem Weg in die digitale Zeit sind viele Hürden zu nehmen – die veraltete Führungsmentalität muss erneuert und Innovationsprozesse müssen beschleunigt werden, um neue digitale Produkte und Services zu entwickeln. Immerhin 12.100 Mitarbeiter sind bei der digitalen Transformation mitzunehmen.

Als Geschäftsführer der Viessmann Digital-Unit VC/O zeigt Florian Resatsch in seinem Vortrag “Best Practice Viessmann: Wie ein 100 Jahre altes Traditionsunternehmen digitalisiert wird”, mit welchen Mitteln Viessmann die Digitalisierung des Traditionsunternehmens vorantreibt und warum er Investitionen in Startups im Bereich Künstliche Intelligenz und Deep Learning tätigt.

Best Practice Web-Projekte: Digitalisierung von Unternehmensprozessen

In seinem Vortrag zeigt Thomas Witt auf, welche Strategien langfristige Ziele unterstützen und welche Fähigkeiten benötigt werden, um teure manuelle Prozesse in halbautomatische oder sogar vollautomatisierte Prozesse umzuwandeln. Wie laufen die Prozesse in einer sicheren Umgebung, die nahtlos mit dem Unternehmen wachsen kann?

Wir teilen aktuelle Best Practice Cases aus Digitalisierungsprojekten mit 25 Jahren Web-Erfahrung.
Thomas Witt stellt Ihnen in dieser Session Technologien vor, die die Grundlage Ihrer Digitalisierungsprojekte bilden können. Sie lernen, wie Sie Ihr digitales Business durch den Einsatz der richtigen Technologien und Prozesse schneller, stabiler, sicherer und günstiger aufstellen. 

Best Practice Amazon: Innovation im Auftrag Ihres Kunden

In der schnelllebigen digitalen Geschäftswelt von heute sind zwei Dinge von entscheidender Bedeutung: Kundenorientierung und die Fähigkeit, schnell Innovationen zu realisieren. Amazon entwickelt ständig Innovationen für seine Kunden. Im Laufe der Zeit hat Amazon eine Reihe von Prinzipien und Mechanismen entwickelt, mit denen das Unternehmen sein Versprechen einlösen kann.

In seinem Vortrag teilt Constantin seine Erfahrungen und zeigt auf, wie Amazon Web Services herausfindet, was Amazons Kunden schätzen, wie das Unternehmen ihre Bedürfnisse am besten erfüllen kann und wie AWS aufgebaut ist, sodass es einen kundenorientierten Innovationszyklus unterstützt.

Podiumsdiskussion: „Digitalisierung konkret“: Best Practices und konkrete To-Dos bei der ganzheitlichen Transformation im Mittelstand

Das Buzzword Digitalisierung hat schon fast ausgedient – passiert ist aber noch nicht genug. Das liegt u.a. daran, dass das große Themenfeld Digitalisierung nur schwer konkretisierbar ist. Genau diesen Anspruch nach verständlichem Anwendungsbezug haben die Teilnehmer der Podiumsdiskussion unter der Leitung der Digital:Relaunch Partner Tagesspiegel und #openspace.

Dominik Grau, Verlagsleiter Fachinformationen beim Tagesspiegel und ausgewiesener Digitalisierungs-Experte moderiert den Austausch zwischen: Joachim Köhler, Geschäftsführer #openspace, Susanne Nitzsche, Head of Innovation Lab ALBA, Anna Kaiser, Gründerin & Geschäftsführerin von Tandemploy plus zwei weiteren Digitalisierungsexperten.

Einleitend erläutert Joachim Köhler den Status Quo der Digitalisierung im deutschen Mittelstand. Das gesamte Podium wird Erfahrungen zu ganz konkreten Herausforderungen und To-Dos bei der ganzheitlichen Transformation austauschen, Best Practices erläutern und Rahmenbedingungen diskutieren