Jamstack

Die neue Architektur für Webentwicklung

Der Jamstack-Ansatz (JavaScript, API und vorgerendertes HTML-Markup) ist eine neue Methode zur Erstellung von Websites und Anwendungen. Inhalte werden nicht mehr serverseitig verarbeitet und für jeden Besucher neu generiert, sondern im Browser des Endgeräts als Jamstack-Seiten. Auch dynamische Anwendungen können dank JavaScript und APIs im Browser verarbeitet werden.

Erfahren Sie mehr über Jamstack:

JavaScript Frameworks

Scrivito nutzt React, ein Open-Source-Projekt, das von Facebook ins Leben gerufen wurde und noch immer unterstützt wird. React ermöglicht es, mit überschaubarem Aufwand leicht zu bedienende, interaktive Nutzeroberflächen zu erstellen. Es ist das beliebteste und am schnellsten wachsende JavaScript-Framework.

Moderne Web APIs

Moderne Web-APIs können für jeden JavaScript-Client integriert werden, um Dienste von Drittanbietern wie beispielsweise Geschäftsanwendungen mit Zugriff auf CRM- und ERP-Systeme oder eCommerce-Funktionalitäten wie Zahlungen und Abonnements zu implementieren. Durch die Verwendung von Web-APIs entfällt der Bedarf an zusätzlichen Servern.

Microservices Architektur

Da Webfunktionen nicht mehr im Server verwaltet werden müssen, können Websites um Microservices herum aufgebaut werden. Ein Microservice übernimmt eine eng umrissene Aufgabe, die unabhängig von anderen Microservices initiiert, ausgeführt und beendet wird. Der Einsatz solcher Dienste schafft eine neue Entwicklungsarchitektur, bei der Anwendungen nicht mehr an bestimmte Betriebssysteme oder Webserver gebunden sind.

Pre-rendering von HTML-Markup

Das Website-HTML wird nicht mehr von traditionellen Frontend-Web-Servern generiert, sondern die Seite wird vorkonfiguriert, über ein Content Delivery Network (CDN) ausgespielt und im Browser des Benutzers angezeigt. 

Headless/Decoupled

Mit Scrivito sind sämtliche Inhalte über ein API abrufbar. Die intuitive Nutzeroberfläche sorgt dafür, dass Redakteure problemlos Inhalte erstellen und überarbeiten können. Damit überwindet Scrivito die typischen Schwächen von klassischen CMS und headless CMS. Es stellt eine perfekte Symbiose dar, mit der sowohl Entwickler als auch Redakteure gerne arbeiten.

API-first-Ansatz

Bei einem Headless CMS ist die gesamte Funktionalität über eine API verfügbar. Es fungiert daher als Content Hub aus dem heraus Inhalte für alle Kanäle bereitgestellt werden. Der API-first-Ansatz sorgt also für eine echte Omnichannel-Erfahrung.

Die im Backend ausgeführten Aufgaben, wie das Erstellen, Verwalten und Speichern von Inhalten, sind von der Präsentation im Frontend getrennt (Die Architektur ist also headless oder decoupled.).

Mit WYSIWYG zum Hybrid-System

Entwickler lieben den headless-Ansatz, weil sie alle Inhalte mit APIs abrufen können, aber Redakteure sehen sich häufig mit Problemen konfrontiert, weil die Benutzeroberfläche fehlt oder nur basale Arbeitsmöglichkeiten bietet. Hier punktet Scrivito!

Mit seiner komfortablen WYSIWYG-Benutzeroberfläche bringt Scrivito alle Funktionalitäten mit, um Seiten modular aufzubauen. Darin funktionieren Widgets wie Bausteine, aus denen die Seite flexibel zusammengesetzt wird.

Amazon Web Services 

200+ CDN Edge-Standorte

AWS ist auf 69 Availability Zones (AZ) in 22 Regionen verteilt. Der Inhalt ist hochverfügbar, indem er automatisch auf 200 Edge-Standorten weltweit vorgehalten wird. Auf diese Weise ist der Inhalt geografisch so nah wie möglich an den Nutzern.

Automatische Skalierung

Das Enterprise SaaS CMS Scrivito bietet eine sofortige, nahezu unbegrenzte und automatische Skalierung in einem Pay-per-Use-Modell. Scrivito wächst mit Ihren Anforderungen. Beispielsweise gibt es keine feste Grenze für Inhaltsobjekte oder Redakteure. Und das Unternehmen zahlt ausschließlich und exakt nur für die tatsächlich verwendeten Inhalte. Zusätzlich zur echten Skalierbarkeit wird kein Geld für ungenutzte und daher überbezahlte Kapazität verschwendet.

Leistungsstarke Infrastruktur weltweit

Alle digitalen Inhalte – Daten, Videos, Anwendungen – werden in modernen Enterprise SaaS CMS automatisch über ein integriertes Content Delivery Network (CDN) verteilt. Dank der nativen Cloud-Unterstützung kann Scrivito die globale Infrastruktur von AWS nutzen. AWS verfügt über die weltweit größte Infrastruktur aller Cloud-Anbieter und sorgt damit für hohe Übertragungsgeschwindigkeiten mit geringen Latenzen.

Unser Tech Stack